Faszination Odenwald

Regional - NEU gedacht!
Slider

Erste Rolli-Klingel Plus in Groß-Umstadt installiert.

Es soll die erste von vielen werden. Die Rolli-Klingel Plus bei der Metzgerei Dambach in Groß-Umstadt, die am Freitag den 08. November 2019 installiert wurde. Wir, die Initiative „Faszination Odenwald“ hat die Idee der Reinheimer Rolli-Klingel aufgegriffen und sich die Installation im gesamten Odenwald als Ziel gesetzt. Der Reinheimer Stadtbehindertenbeauftrage Friedrich Ahl unterstützt die Initiative hierbei tatkräftig.

Die Rolli Klingel Plus
Wenn bauliche Gegebenheiten den barrierefreien Zugang zu Geschäftsräumen verhindern, ist die Rolli-Klingel-plus die Lösung! Über eine Funkklingel wird das Personal verständigt und kann den Kunden bedienen oder den Zugang für Menschen, egal ob mit Rollstuhl, Rollator oder Kinderwagen, zu den Geschäftsräumen ermöglichen (z. B. über eine mobile Rampe).

Unterstützung kommt hierbei zunächst direkt von den Unternehmen, die sich für eine solche Klingel interessieren.

Unternehmen, Gemeinden oder Gewerbevereine, die Interesse an dem Projekt haben, können sich an info@faszination-odenwald.de wenden.

Der Hintergrund
Barrierefreiheit und Inklusion sind Ziele, die in der UN-Behindertenrechtskonvention von 2006 formuliert und festgelegt wurden. Diese Konvention ist am 26. März 2009 in Deutschland in Kraft getreten. Die Barrierefreiheit zu fördern ist daher auch Aufgabe von Städten und Gemeinden. Durch die Schaffung behindertengerechter Lösungen steigt die Attraktivität für Senioren und Menschen mit Behinderung. Zudem werden sichtbare Zeichen gegen Diskriminierung und für gemeinschaftliche Werte gesetzt.

Die Initiative
Faszination Odenwald ist eine private Initiative mit dem Ziel die Identität des geographischen Odenwaldes zu stärken!

Hierfür wollen wir unterschiedliche Initiativen, Ideen und Projekte sinnvoll für eine vielfältige und weltoffene ländliche Region verknüpfen. Dabei fokussieren wir gezielt darauf die Themenfelder Wirtschaft, Soziales und Umwelt zu verbinden um eine nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Christa Kreis ehrenamtliche Behindertenbeauftragte der Stadt Groß-Umstadt bei der Installation der ersten Rolli-Klingel-Plus